Thaler Wildbret

Wildbret aus dem Naturpark Thal – was Besseres kann ihnen kaum auf den Teller kommen, denn dieses Wildbret ...

… stammt von glücklichen Tieren, welche frei leben und sich vom natürlichsten aller Futter – wilden Gräsern und Kräutern – ernähren.
… stammt von gesunden Tieren, denn im Thal, wo der Luchs noch jagt, werden nur die schnellsten und gesündesten Tiere gross.
… wird von engagierten Jägern produziert, welche den Tieren und ihrem Lebensraum Sorge tragen und das erlegte Wild nach modernsten Erkenntnissen der Lebensmittelhygiene verarbeiten.
… ist für Konsumenten bestimmt, welche die Natürlichkeit dieses gesunden Produktes wertschätzen und denen der Einklang von Mensch und Natur wichtig ist.

 


Das Thaler Wild lebt frei und im Rhythmus der Jahreszeiten und seine Nahrung findet es ausschliesslich in der Natur. Diese natürliche Lebensweise ist Grundlage der unvergleichlichen Qualität seines Wildbrets. Um diese Qualität bis zum Konsumenten zu erhalten, muss der Jäger sein Handwerk beherrschen. Deshalb hat die VTJ mit dem Kanton schon von Jahren die «gute jagdliche Herstellungspraxis» nach modernsten Erkenntnissen und gesetzlichen Vorgaben optimiert. Hohe Wildbretqualität durch «gutes Jagdhandwerk»,
vom Erlegen bis zum Veredeln.
Besondere Bedeutung wurde dabei auf die Aspekte Tierschutz, Tiergesundheit sowie Fleischhygiene gelegt. Wildbret, welches diesen hohen Anforderungen entspricht, wird deshalb mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Heute wird jedem Jäger schon an der Jagdprüfung im Fleischhygiene-Modul dieses Handwerk beigebracht. Die Thaler Pionierarbeit hat mittlerweile einen Nationalen Standard erreicht.

Dieses Siegel wird nur vom ausgebildeten Jäger und erst nach persönlicher Kontrolle des Wildbrets vergeben. Unterstützung finden die Jäger bei Bedarf, bei den Amtstierärzten. Dank diesem Qualitätssiegel hat der Käufer Gewähr darüber, was ihn auf dem Teller erwartet: Ein besonders hochwertiges Stück Natur, welches
… aus dem Solothurner Thal stammt,
… frei von Auffälligkeiten ist,
und welches
… schonend und tierschutzgerecht bejagt,
… handwerklich einwandfrei erlegt, und
… hygienisch optimal verarbeitet wurde.

Oder eben…
Thaler Wild – bestes Wildbret aus dem Naturpark Thal.

Weiterführende Informationen erhalten sie bei:

– VTJ, Vereinigte Thaler Jäger, https://www.vtj-thal.ch
– Amt für Wald, Jagd und Fischerei, Solothurn, Wald, Jagd und Fischerei
– Naturpark Thal, Balsthal, 062 386 12 30, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.naturparkthal.ch

Die Definitionen zum Qualitätsstandard

für «Solothurner Wild – aus dem Thal» richten sich nach dem Fachbuch von Philippe Voléry, «Von der Wildbahn auf den Teller – die fachgerechte Verwertung von einheimischem Wildbret», Hep Verlag Bern, 2006, ISBN: 3-7225-0052-4, sowie nach der aktuellen Gesetzgebung im Lebensmittel- und Fleischhygienebereich.

VTJ Thal
Sekretariat
Moosweg 614
4712 Laupersdorf

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!