Jagdarten

Jagd ist eines des ältesten Handwerks des Menschen. Jagen bedeutet heute jedoch weit mehr als das Erbeuten und Verwerten von wild lebenden Tiere. Jagden beinhaltet z.b. auch die Pflege von Lebensräume (Biotophege), die Bestandeserfassung von Wildtieren, die persönliche Aus- und Weiterbildung, das Schiesstraining, die Ausbildung von Jagdhunden und die Öffentlichkeitsarbeit. Wie Typisch für einen Revierjagd-Kanton kennen wir im Kanton Solothurn die beiden gebräuchlichsten Jagdarten Ansitzjagd und die Bewegungsjagd.

Ansitzjagd

Ist die meist gelebte Jagd. Der Jäger wartet still und leise an günstigen Stellen wo das Wild durchzieht. So kann der Jäger das Wild gut beobachten und entscheiden dann ob das Wild erlegt werden darf.

Bewegungsjagd

In unserer Gegend nennen wir diese Jagd auch Herbstjagd. Hier bringen Treiber und Hunde das Wild dazu seine Deckung zu verlassen. Die Jäger stehen um diese bis zu 10 Hektar grossen Deckung, wo sie auf das heran kommende Wild warten.

VTJ Thal
Sekretariat
Moosweg 614
4712 Laupersdorf

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!